Haarentfernung im Intimbereich

Eine der häufigsten Behandlungen – und kein Grund zum Genieren!

Wir wollen an dieser Stelle mal nicht drum herumreden: Haarentfernung im Genitalbereich war nie so populär wie heute. Bei der heutigen “jungen Generation” wird an kaum einer anderen Region der Rasierer häufiger angesetzt als im Intimbereich. In dieser sensiblen Region wird die Rasur oftmals durch Hautirritationen und kratzige Stoppeln am Folgetag begleitet. Ein haarfreier Intimbereich ist hygienischer und leichter zu pflegen. Deshalb messen wir diesem Thema besondere Aufmerksamkeit zu und beantworten die häufig gestellten Fragen:

Ist die Behandlung schädlich?

Absolut nicht. Nur die Haarwurzel werden durch das Impulslicht geschädigt. Die Haut oder tiefer gelegene Bereiche werden nicht getroffen.

Ist die Behandlung im Intimbereich schmerzlich?

Der Intimbereich ist die sensibelste Region überhaupt. Auf Grund der starken Haarwurzel-Dichte ist der Impuls deutlich spürbar – jedoch kann die Haut vorher mit einer rezeptfreien, nebenwirkungsfreien Betäubungscreme unempfindlicher gemacht werden.

Führt die Behandlung ein Mann oder eine Frau durch?

Eine Fachfrau, führt diese Behandlung durch. Sie müssen sich nicht genieren; die Behandlung verläuft absolut professionell und diskret. Wenn es Ihnen angenehmer ist, bringen Sie Ihre/n Partner/in doch einfach mit!

Kann die Behandlung zu Einschränkungen oder Spätfolgen führen?

Nein. Bei der Behandlung werden nur die Haarwurzeln getroffen. Sie können Ihren Alltag danach sofort wieder aktiv gestalten. Allerdings sollte Haut vor und unmittelbar nach der Behandlung vor Sonne / Solarium geschützt werden.

Kann IPL Männer zeugungsunfähig oder impotent machen?

Keinesfalls. IPL ist reines Licht. Sie ist keine Bestrahlung im medizinischen Sinne. Die für den Bruchteil einer Sekunde entstehende Wärme verödet ausschließlich die Haarwurzel. Tiefer dringt der Lichtimpuls nicht ein. Sie müssen absolut keine Bedenken haben. Ihre Potenz bleibt von der Behandlung unberührt.

Auch Frauen müssen sich keine Gedanken machen, was Kinderwünsche angeht – reines Licht kann hier nicht schädlich wirken.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Fläche ist recht klein – nach etwa 15 Minuten sind Sie schon fertig. Bei Männern kann es etwas länger dauern. Wenn der Hodensack ebenfalls behandelt werden soll, dauert es maximal 25 Minuten.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Rechnen Sie mit 8-12 Behandlungen im Abstand von jeweils mindestens 6 bis 8 Wochen. Die Behandlungsanzahl ist eine Schätzung!

Sie entscheiden selbst über den Abschluss der Behandlung.